Die nächsten Termine der Germania 08

Keine Termine


Wächtersbach. Überraschung beim Tabellenführer der C Liga. Sven „Paule“ Ehrlich wird als Nachfolger von Martin Magnon (Coach Zweite Mannschaft) zur Winterpause als Trainer der Zweiten und Co-Trainer der Ersten vorgestellt. Martin Magnon kann diese Aufgabe auf Grund eines Bandscheibenvorfalls nicht weiter ausführen.

1000 Paule MG 8008 ji

Sven Ehrlich (41) kommt von der SG Altenhaßlau/Eidengesäß zum FC Germania 08 Wächtersbach. Im Kreis war Paule unter anderem für die KG Wittgenborn auf dem Platz aktiv. Im Interview spricht der 41-jährige Übungsleiter unter anderem ausführlich über seine neue Aufgabe, persönliche Ziele und Ambition mit dem Klub. „Mit Paule haben wir eine perfekte Alternative für Martin Magnon im Winter als Trainer verpflichten können, der Kontakt kam über die Spieler zu Stande. Es gab keinerlei Probleme bei den Verhandlungen und Paule brennt auf seine neue Aufgabe.“ So der sportliche Leiter Klaus-Dieter Kolb.

 

Steckbrief

Wohnort?
Gelnhausen

Beruf?
Pharmaindustrie

Vereinslaufbahn von der Jugend bis heute?
Bis 1989 F- bis D-Jugend TSV 09 Wirtheim
1989 – 1995 D- bis A-Jugend FSV Altenhasslau (bzw. JFC Vorspessart)
1995 – 2014 FSV Altenhasslau (bzw. SG A/E )
2014 – 2017 KG Wittgenborn
2017 – Jan 2019 SG Altenhasslau / Eidengesäß
Seit Jan. 2019 Germania Wächtersbach

Größter Erfolg?
Die Aufstiege mit der SG Altenhasslau / Eidengesäß in die Gruppenliga

 

Interviewer: Servus, wie geht’s dir bei den Kalten Wintertagen?

Paule: Hi. Ich bin momentan leicht erkältet, aber ansonsten alles gut. So lange es trocken bleibt macht mir die Kälte nichts aus.

 

Interviewer: Paule, vor wenigen Wochen hast Du dich bei uns auf ein Engagement für die Rest runde geeinigt. Wie wurdest Du aufgenommen und was hat Dich von unserem Klub überzeugt?

Paule: Ich kannte ja schon einen großen Teil des Kaders. Die ersten Tage waren super und es macht mir großen Spaß. Ich verfolge den Fußball im Kreis GN natürlich, somit habe ich selbstverständlich auch mitbekommen, was sich derzeit bei der Germania so alles positiv bewegt. Nachdem Marcel und K.D. mit mir Kontakt aufgenommen haben, haben wir logischerweise über Dinge wie Kader, Infrastruktur und sportliche Ziele gesprochen. Und da ich, wie bereits erwähnt eben auch viele Spieler kenne und zu meinen Freunden zähle (z.B. Ni Müller, Mateusz Podkowa usw.) ist mir die Entscheidung meinen Heimatverein zu verlassen und mich der Germania anzuschließen, nicht mehr ganz so schwergefallen.

 

Interviewer: Unsere Reserve konnte in den letzten Jahren keine Positiven Schlagzeilen erzeugen. Grund dafür, waren Spielermangel, Mangelnde Trainingsbeteiligungen sowie die Einstellung. Dieses Jahr steht unsere „Zwote“ auf Platz 1. Welche Ziele hast Du dir selber mit deinem neuen Team sowohl kurzfristig als auch langfristig gesteckt?

Paule: Ich konnte mir mittlerweile einen guten Eindruck vom Kader machen. Ich bin davon überzeugt, dass diese Mannschaft aufsteigen muss und wird. Wir stehen zu Recht dort oben. Die Grundlagen hierfür wurden im Sommer geschaffen, deshalb möchte ich bei der Gelegenheit auch Martin erwähnen, der ganz offensichtlich einen tollen Job gemacht hat. Gute Besserung Martin. Langfristige Ziele für die „Zwote“ zu nennen, ist auf Grund der Abhängigkeit von der Entwicklung der „Ersten“ schwierig.

 

„VIELE FREUNDE IM CLUB.“

 

Interviewer: Der Kader von unseren beiden Herrenmannschaften ist dieses Jahr breiter aufgestellt. Wie wirst Du all deine Spieler der „Zwoten“ bei Laune halten, da vermutlich auch noch der ein oder andere von der Ersten runtergestellt wird bei Spieltagen.

Paule: Einfach gesagt. Etwas schwieriger umzusetzen. Ich möchte ein abwechslungsreiches und anspruchsvolles Training bieten. Mit dem ein oder anderen neuen taktischen Inhalt auch ein paar Herausforderungen schaffen. Da Marcel und Ich uns ständig austauschen, werden wir auch den Einsatz der Spieler aus dem Kader der „Ersten“ gemeinsam abstimmen.

 

Interviewer: Wie würdest Du dich selbst als Trainer beschreiben? Worauf legst Du besonders wert?

Paule: Unerfahren trifft es wohl am besten. Taktische Disziplin!!

 

Interviewer: Im Fußballkreis Gelnhausen gehörst Du wohl zu den bekanntesten Persönlichkeiten, wenn es um das Thema Fußball geht. Was siehst Du in deiner neuen Mannschaft hinsichtlich Teamgeist, Umfeld und einzelne Spieler?

Paule: (*lacht*) Danke für die Blumen, aber das ist dann doch etwas übertrieben. Ich glaube eher, dass mich der ein oder andere aus dem Grund kennt, dass für mich der Fußball nach 90 min noch nicht vorbei ist. Zu den angesprochenen Dingen wie Teamgeist, Umfeld und Spieler hatte ich ja schon die Gelegenheit mich in einer der früheren Fragen zu äußern. Es waren eben auch genau diese positiven Dinge die mich überzeugt haben. Beeindruckt hat mich bisher allerdings das Engagement der Leute in und um das Sportheim sowie den Sportplatz.

 

„ABWECHSLUNGSREICHES UND ANSPRUCHSVOLLES TRAINING BIETEN“

 

Interviewer: Welcher Trainer hat dich in deiner Laufbahn besonders geprägt bzw. beeindruckt?

Paule: Harald Born und Christian Siegfart.

 

Interviewer: Erzähle uns bitte einen unvergesslichen Moment in deinen bisherigen Fußballer Leben.

Paule: Als wir mit der SGAE in unseren ersten Jahren in der KOL erneut erst am letzten Spieltag den Abstieg verhindern konnten und mein Mitspieler Sebastian Wiktor (damals einer unserer Grünschnäbel), gefühlt eine Woche nur mit einem Handtuch bekleidet und sonst nichts, den Klassenerhalt gefeiert hat.

 

Interviewer: Welche Mannschaft steigt in der C Liga Gruppe 2 auf und wer erreicht die Relegation?

Paule: Die Germania ist auf dem 1. Platz. Wir wollen und werden dortbleiben! SV Brachttal hat mit den offenen Nachholspielen sicher die besten Chancen auf den Aufstieg/Relegationsplatz.

 

Interviewer: Noch eine Frage. Wie kam der Spitzname „Paule“ zustande?

Paule: Auf dem 200 D-Mark Schein war der Wissenschaftler Paul Ehrlich abgebildet. Genau zu Zeiten der Währungsreform musste ich mich als Jugendspieler im Training bei der „Ersten“ vorstellen. Zack! Paule ist seitdem erhalten geblieben.

 

Interviewer: Wir bedanken uns bei Dir und wünschen Dir weiterhin viel Erfolg bei uns und hoffen, dass wir langfristig auf Dich setzen können!

Paule: Danke.

 

Wir bedanken uns recht herzlich bei unserem Trainer SVEN „PAULE“ EHRLICH für das Interview und wünschen Dir alles Gute für Deine Zukunft.

________________________________________________________

 

 

 

 

Ergebnisse und Tabellen

Saison 2018/2019

1. Mannschaft

2. Mannschaft

Tabelle 1. Mannschaft

Unsere Sponsoren

Ein Klick auf das Logo und schon sind Sie auf der Web-Seite unseres Sponsors

Gesamtspielpläne

Werben bei Germania08

Es gibt wieder freie Werbeflächen auf der Werbetafel und an der Sportplatzbande.

1000 Sportplatz 20180717 101507 ji

Näheres hier

Werden Sie Schiedsrichter

Pfeife

Weiter Infos hier     !

Seitenzugriffe

Heute83
Gestern248
Diese Woche1498
Diesen Monat4686
Total183280

Wer ist Online

1
Online

20.07.2019
JSN Epic template designed by JoomlaShine.com

Webmaster:  Peter Hölzer ( E-Mail: )