Die nächsten Termine der Germania 08

Di 20.11.2018 19:30 Hailer II - Germania IIAuswärtsspiel
Do 22.11.2018 19:30 Hailer I - Germania IAuswärtsspiel
So 25.11.2018 13:00 Haingründau II - Germania IIAuswärtsspiel
So 25.11.2018 14:45 Haingründau I Germania IAuswärtsspiel

1000 Timo Eckert IMG 5037

Wohnort? Bad Soden Salmünster
Beruf? Bauleiter
Vereinslaufbahn von Jugend bis Heute?
1991-2008 SVH Fischborn
2009-2012 KSG Wüstwillenroth/Lichenroth 1963 e.V.
2013-2018 SVH Fischborn
Größter Erfolg? 2 Aufstiege mit dem SVH Fischborn 2005 und 2014.
Aufstieg mit der KSG Wüstwillenroth 2010.

Wächtersbach. Timo Eckert (31) kam vor der Saison vom Ligakonkurrenten SV Hochland Fischborn zur Germania 08 Wächtersbach. Timo spielte sich sofort in den Kader der ersten Mannschaft. „Durch seine Ruhe am Ball und seine Qualitäten im Stellungsspiel, konnten wir in der Abwehr mehr Stabilität reinbringen“ so ein Anhänger des Vereins. Timo Eckert ersetzt Mehmet Coban, der in dieser Saison etwas kürzer treten möchte. Der 31 Jährige, der viele Jahre für seinen Heimatclub auflief, sprach mit unserem Interviewer über seinen Ehrgeiz, Druck, Weiterentwicklung und seine persönlichen Ziele. Die Feinheiten die bislang noch fehlen und seine Einschätzung zur Saison, erfahren wir im Interview.

 

Wohnort? Bad Soden Salmünster
Beruf? Bauleiter
Vereinslaufbahn von Jugend bis Heute?
1991-2008 SVH Fischborn
2009-2012 KSG Wüstwillenroth/Lichenroth 1963 e.V.
2013-2018 SVH Fischborn
Größter Erfolg? 2 Aufstiege mit dem SVH Fischborn 2005 und 2014.
Aufstieg mit der KSG Wüstwillenroth 2010.

 

Interviewer: Servus Timo, alles gut bei Dir?

Timo Eckert: Servus, alles bestens momentan.

Interviewer: Seit dieser Saison spielst Du für unsere Germania. Wie kam der Kontakt zum Club zu Stande?

Timo Eckert: Durch Marcel Müller unseren Spielertrainer. Er kam von VFR Wennings nach Wächtersbach und dadurch kam eben der Kontakt zum Club.

Interviewer: Den Startschuss gegen FC Gelnhausen II verloren. Für außenstehende die Überraschung schlecht hin. Das zweite Spiel wiederrum gegen Deinen Ex-Club SV Hochland Fischborn deutlich gewonnen. Wie fällt Dein Fazit bislang in der Messestadt aus?

Timo Eckert: Die Saison ist noch jung, die Qualität im Kader ist riesig, nur wird es noch ein paar spiele dauern bis bestimmte Mechanismen greifen und wir eingespielt sind. Der Verein ist Top geführt, die Bedingungen sind durch den Rasen- und Kunstrasenplatz sehr gut.

„Mechanismen müssen erst noch greifen.“

Interviewer: Was zeichnet eure Qualität dieses Jahr aus? Der Druck laut Presse und Anhänger ist enorm, bekommt Ihr das auch so als Spieler mit? Wenn Ja, wie geht Ihr/Du damit um?

Timo Eckert: Ich kann nur von mir sprechen und versuche das gar nicht erst an mich heran zu lassen. Man sollte von Spiel zu Spiel denken und nicht auf andere schauen. Mein Eindruck von unserer Mannschaft ist, dass die Qualität höher ist als letztes Jahr, da ich in der abgelaufenen Saison zweimal gegen Sie gespielt habe.

Interviewer: Der Kader weißt 22 Spieler laut Fupa.net auf. Quantitativ so wie Qualitativ bereit genug für die Saison? Auf welcher Position siehst du dich selbst? Wie läuft der Konkurrenzkampf um einen Stammplatz in der ersten Mannschaft?

Timo Eckert: Grundsätzlich bin ich flexibel. Ich kann mehrere Positionen spielen. Ich spiele dort, wo der Trainer mich aufstellt bzw. braucht. Die Konkurrenz ist höher als bei meinem Ex Club, aber ich stelle mich diesem Konkurrenzkampf.

Interviewer: Mit 31 Jahren bist Du einer der ältesten Spieler im Kader. Was entgegnest Du deinen Kritikern, wenn jemand über dein Alter spricht?

Timo Eckert: Ich werde zum Glück immer jünger eingeschätzt als das es mein alter hergibt. *lacht*. Auf dem Platz sollte das Alter keine Rolle spielen, sondern nur die Leistung.

„Leistung auf dem Platz zählt“

Interviewer: Neben Silas Kopp in der Innenverteidigung spieltest Du bislang jede Minute der noch jungen Saison. Wie gut versteht Ihr Zwei euch neben und auf dem Platz? Welche Punkte gibt es noch zu verbessern?

Timo Eckert: Silas ist ein super Kicker und einer der besten Kopfballspieler die ich je kennengelernt habe, genauso auch ein toller Mensch soweit ich das nach den wenigen Wochen in Wächstersbach beurteilen kann. Allerdings müssen wir uns auf dem Platz noch besser abstimmen und miteinander reden.

Interviewer: Du Strahlst immer eine enorme Ruhe auf dem Platz aus. Was würde Dich mal aus der Fassung bringen?

Timo Eckert: Sportliche Ungerechtigkeit und krasse Fehlentscheidungen vom Schiedsrichter.

Interviewer: Spielst Du persönlich lieber die 3er 4er oder 5er Kette?

Timo Eckert: Alle 3 Varianten haben ihre Vor - und Nachteile.

Interviewer: Was machst Du, wenn Du nicht gerade auf dem Sportplatz stehst?

Timo Eckert: Wahrscheinlich arbeiten *lacht* oder beim BVB im Stadion.

Interviewer: Welche Teams sind für dich die Favoriten in der diesjährigen Kreisliga A? Und was ist dein Tipp fürs Wochenende gegen den ungeschlagenen TSV Haingründau mit unserem Ex-Coach Harry Lerch?

Timo Eckert: Ich lege mich da nicht fest. Hoffe aber, dass wir ganz vorne dabei sind. Eine Prognose lässt sich frühestens nach 8 Spieltagen abgeben. Zum Spiel am Wochenende: Wir spielen Zuhause und wollen den Dreier!

Interviewer: Wir bedanken uns bei Dir und wünschen Dir weiterhin viel Erfolg bei uns und hoffen, dass wir langfristig auf Dich setzen können!

Timo Eckert: Danke.

Wir bedanken uns recht herzlich bei unserem Spieler TIMO ECKERT für das Interview und wünschen Ihm alles Gute für Deine Zukunft bei uns.

Ergebnisse und Tabellen

Saison 2018/2019

1. Mannschaft

2. Mannschaft

Tabelle 1. Mannschaft

Unsere Sponsoren

Ein Klick auf das Logo und schon sind Sie auf der Web-Seite unseres Sponsors

Gesamtspielpläne

Werben bei Germania08

Es gibt wieder freie Werbeflächen auf der Werbetafel und an der Sportplatzbande.

1000 Sportplatz 20180717 101507 ji

Näheres hier

Werden Sie Schiedsrichter

Pfeife

Weiter Infos hier     !

Seitenzugriffe

Heute15
Gestern273
Diese Woche866
Diesen Monat1600
Total136740

1
Online

17.11.2018
JSN Epic template designed by JoomlaShine.com

Webmaster:  Peter Hölzer ( E-Mail: )